Rund um Idensen 2018

Vergangenen Samstag waren rund 72 Teilnehmer in 12 Mannschaften vorwiegend aus Feuerwehren der näheren Umgebung aber auch aus örtlichen Vereinen rund um Idensen unterwegs. Im Verlauf einer 8 km langen Strecke waren an 8 Stationen Geschicklichkeit und Einfallsreichtum gefragt. Cola-Kisten wurden zur Abwechslung mal nicht senkrecht, sondern horizontal an eine Wand gestapelt. Wie bei der Feuerwehr zu erwarten, spielte Wasser natürlich eine entscheidende Rolle. Wasserbomben mussten über einen Sichtschutz geworfen und auf der anderen Seite möglichst unversehrt aufgefangen werden. Auf dem Dorfplatz musste ein Mitspieler mit einer vollen Wasserschale über dem Kopf haltend per Schubkarre über einen Hindernissparcour gefahren werden, eine wohltuende Abkühlung für alle. Sämtliche Mitmachenden waren total begeistert und haben am Ende der Siegerehrung fiebernd entgegengesehen. Die Erstplatzierte, die Feuerwehr Klein Heidorn, wurde mit einer La-Ola-Welle gefeiert, den 2. Platz belegte die Schützengesellschaft Idensen und den 3. Platz erkämpfte sich die Dorfjugend Butteramt.


 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

(Die Kommentarfunktion ist geschlossen)